Kay Groneberg: „Alles wird gut!“

Liederabend mit Kay Groneberg

Pressestimmen

Einen musikalischen Leckerbissen besonderer Art erlebte die Stadt Oebisfelde am letzten Freitag. Im Rittersaal der Burg präsentierte Kay Groneberg (39) vor musikinteressiertem Publikum sein Liederabendprogramm „Alles wird gut“. Die gut 100 Gäste waren begeistert.

Den Weltenbummler hatte es im vorigen Jahr krankheitsbedingt wieder in die Heimat gezogen, hier fand er Geborgenheit bei Mutter Martina (61) und Vater Gerhard (62) in vertrauter Umgebung. Dank Hilfe der Ärzte und Schwestern, noch von der Chemotherapie gezeichnet, hatte der Kämpfer Kay Groneberg diese schwere Phase überstanden, Kraft gesammelt für einen Neuanfang.

Sichtlich gerührt stand er jetzt auf der Bühne, begrüßte die Zuschauer mit den Worten: „Schön, dass ich heut’ hier singen darf über die kleinen Dinge des Lebens!“. Genau vor elf Jahren hatte er sein letztes Konzert hier gegeben, bevor es ihn in die weite Welt zog. Genau wie damals war diesmal der Saal gefüllt, letzte Reihe voll, erste Reihe leer, schon etwas kurios.

Von Jörg Staade (Altmarkzeitung, 27.06.13)

Ankündigung

„Weltenbummler“ wird er liebevoll von seiner Familie genannt. Er arbeitete in den USA, in Südkorea und Ägypten und lernte auf seinen Reisen durch Asien, Australien und Amerika wunderbare Menschen und atemberaubende Landschaften kennen. Momentan plant er eine Reise mit dem Motorroller durch Skandinavien. Doch seiner Heimat Oebisfelde und der Musik ist er immer treu geblieben. Seit September 2012 lebt er vorübergehend wieder in der Allerstadt.

Hier präsentiert Kay Groneberg – Jahrgang 1973 – am Freitag, 21.06.2013 ab 19.00Uhr im Rittersaal der Burg in Oebisfelde allen Musikinteressierten sein Liederabendprogramm „Alles wird gut“. Selbst geschriebene und übersetzte Texte über Themen des täglichen Lebens hierzulande und anderswo, über Beziehungen zwischen den Menschen, persönliche Erfahrungen, das Älterwerden und über ein Barmädchen begleitet er mit diversen Zupfinstrumenten und der Mundharmonika.

Lebenslauf

Für Kay Groneberg sind Musik und Sprache  Hobby und Beruf gleichzeitig. Grundlegend war hier die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Schüler machen Lieder 1991“ in Berlin, wo ihn die Musik gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Er schreibt eigene Lieder. Wenn er seine Musik auf Liederabenden zu Gehör bringt, sind auch diverse Gitarren und eine Mundharmonika dabei.

Kay Groneberg – Jahrgang 1973 – stammt aus Oebisfelde. Er besuchte hier die Oberschule und studierte anschließend an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Lehramt. Das Referendariat absolvierte er in Gardelegen und Stendal. Von 2001 bis 2002 arbeitete er an der Sekundarschule in Jübar als Deutsch- und Musiklehrer.

Inzwischen hat Kay Groneberg viel von der Welt gesehen. Den Grundstein zu seinen vielen Auslandsaktivitäten legte er mit einem Au-Pair-Jahr in den USA. Von 2002 bis 2011 war er an der Deutschen Schule Seoul International tätig. Seit 2011 unterrichtet er an der Europa Schule Kairo Deutsch, Musik und Sport.

Datum: 21.06.13
Ort: Rittersaal, Burg Oebisfelde

Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.00 Uhr
Eintritt: frei

FACEBOOK
FACEBOOK
GOOGLE
http://castrum.oebisfelde.info/liederabend-mit-kay-groneberg/
TWITTER
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial